Öffentlicher Verkehr

Wir wollen…

… den Zug nicht verpassen

Wir setzen uns ein für den Erhalt der Anschlüsse an den öffentlichen Verkehr, unter anderem durch finanziell verträgliche Lösungen bei den Gestaltungen der beiden Bahnhöfe Süd und Nord. Bis jetzt war die Stadt mit den beiden Bahnhöfen und dem Busbetrieb gut an den OeV angebunden. Die SBB haben mit der Neugestaltung des Güterschuppenplatzes als Park + Ride Zone und neuen Veloparkings dazu ein erstes Zeichen gesetzt , ohne auf die Synergien mit den andern (Stadt, BGU, MMM ) Rücksicht zu nehmen. Dadurch wird die Stadt gefordert, ebenfalls ihr Projekt zur Neugestaltung des Bahnhofs zu realisieren. Wir sind für eine zeitnahe Umsetzung der seit  langem diskutierten Verbindung für den Langsamverkehr (Fussgänger, Velo etc.) von der Bachstrasse zur Brühlstrasse in unsere einmalige Sport- und Naherholungszone.

Beim Nordbahnhof wird die Stadt gefordert, sich für den Erhalt der Nordlinie stark zu machen. Für unsere Uhrenindustrie ist eine gute Verbindung an den Jura wichtig, um dessen Berufstätige in Grenchen beschäftigen zu können. Eine Wiederbelebung durch das Migrolino hat auch Schattenseiten. Die neu geschaffene Begegnungszone soll optimiert werden.